Geschäftsführer von Center Parcs Deutschland zu Gast bei Leutkircher Bank eG

Informationsveranstaltung für Leutkircher Händler

v.l. Frank Daemen, Deutschland Geschäftsführer von Center Parcs mit Vorstandsvorsitzende Rosemarie Miller-Weber

Rund 60 Besucher folgten der Einladung der Leutkircher Bank eG zu einer Informationsveranstaltung zum Thema „Welche Impulse bringt Center Parcs für die Region?“. Frank Daemen, Deutschland Geschäftsführer von Center Parcs, berichtete über den aktuellen Stand der Bauarbeiten und die Auswirkungen, die der Park auf die Region haben wird.

Ende 2018 wird Center Parcs Allgäu fertig gestellt und erwartet dann jedes Jahr eine Million Gäste. Es wird der größte Center Parc in Deutschland und derzeit auch in Europa sein. Frank Daemen stellte beeindruckende Zahlen vor: Auf einer Fläche von 184 ha, was etwa 258 Fußballfeldern entspricht, werden 1000 Ferienhäuser erstellt. Die Investitionssumme liegt bei 350 Millionen Euro. Über 650 Personen werden in Voll- und Teilzeit direkt im Park Beschäftigung finden.

Für die Besucher des Abends war besonders die Aussage von Frank Daemen interessant, dass die Urlauber rund ein Drittel ihres Budgets außerhalb des Park umsetzen. Er berichtete dabei am Beispiel des 2013 eröffneten Parks Bostalsee, wie diese Region aufgeblüht sei. Am Beispiel des Parks Bispinger Heide zeigte er mögliche Kooperationen zwischen Park und umliegenden Städten auf. Dort fährt regelmäßig ein kostenloser Solarbus die Park-Gäste in das nahegelegene Dorf. Ausflugsziele, Gastronomie, Handel und Dienstleister würden bald nach der Eröffnung von Center Parcs profitieren können, erläuterte Daemen weiter. Eine der ersten Auswirkungen, die die Eröffnung des Parks zeigen werde, seien die Preise an den Tankstellen. Diese würden an den An- und Abreisetagen steigen.

Nach dem Vortrag, stellte Rosemarie Miller-Weber, Vorstandsvorsitzende der Leutkricher Bank als Frage in den Raum, wo die Gäste ihr Geld ausgeben werden und was die Leutkircher Händler dafür tun können. Dabei stellte Frank Daemen klar, dass auch Angebote außerhalb des Parks empfohlen werden können und eine Kooperation denkbar ist.

Zum Abschluss bekam Frank Daemen einen Kässpätzle-Kochkus mit passendem Utensilien-Korb von Mitorganisator Christian Skrodzki überreicht. Er bestätigte, dass sich bereits Arbeitsgruppen gebildet haben, die sich mit dem Thema beschäftigen.