Mitgliederforum der Bad Waldseer Bank

Musikalischer Hochgenuss im Hymer-Museum - 150 Jahre Jubiläum

Süddeutsche Kammerphilharmonie
Die Süddeutsche Kammerphilharmonie bot musikalischen Hochgenuss beim Mitgliederforum in Bad Waldsee.

Grund zum Feiern hatten 700 Mitglieder der Leutkircher Bank eG / Bad Waldseer Bank / Bad Wurzacher Bank am Montagabend im Hymer-Museum. Konnte die Vorstandsvorsitzende, Rosemarie Miller-Weber, doch im 150. Jubiläumsjahr der Bank über ein erfolgreiches Jahr 2015, einem Wachstum des Kundenvolumens von 4,9 % und 1.495 neuen Mitgliedern berichten. Die Zeiten seien herausfordernd - das Geschäftsmodell Genossenschaft stabil und sicher – seit 150 Jahren.

Neben vielen positiven Nachrichten zur Bank von Menschen für Menschen, berichtete  Rosemarie Miller-Weber von grundlegenden Veränderungen in der Bankenwelt. Ein historisch niedriges Zinsniveau, sich jährlich reduzierende Zinsüberschüsse, die Digitalisierung und unendlich viele Regularien stellen alle Banken vor große Herausforderungen. Rosemarie Miller-Weber:  Uns ist vor der Zukunft nicht Bange,  auch wenn die Rahmenbedingungen nicht einfach sind. Wir packen die Themen einfach rechtzeitig an!

 

Gut gerüstet in die Zukunft

„Unsere Mitglieder und Kunden wünschen sich jeden Zugangsweg zur Bank. Wir müssen aktuell sein und bleiben: sei es persönlich, im Internet, am Telefon oder Mobil mit einer App“, sagt die Vorstandsvorsitzende. Dieses veränderte Kundenverhalten wirke sich natürlich auch auf die Geschäftsstellen aus. Obwohl die Geschäfte zunehmen, seien weniger Kunden direkt am Schalter. Mit künftig 13 Geschäftsstellen in Bad Waldsee, Wolfegg, Bad Wurzach, Leutkirch, Aitrach und Aichstetten sei die Bank mit 340 Öffnungsstunden mehr präsent als alle anderen Banken. „Wir werden allen Menschen, die nicht mehr zur Bank kommen können, ab Mitte des Jahres einen Heimservice anbieten“, informiert Rosemarie Miller-Weber weiter. Das Geld werde nach telefonischer Bestellung mittels Kurier einmal in der Woche nach Hause geliefert.

Managementaufgabe sei es, wenn Sicherheitsrisiken erkannt werden, diese schnellstmöglich zu schließen. Aus diesem Grunde werde die Bank keine Überweisungen per Briefkasteneinwurf mehr annehmen und bittet ihre Mitglieder und Kunden, die sicheren Zugangswege zu nutzen.

Aufgrund eines Gerichtsurteiles kann das Mitgliederbonussystem nicht weitergeführt werden. Die Ausschüttungen an die Bankeigentümer sind nicht als abzugsfähig anerkannt worden. Deswegen hätten Aufsichtsrat und Vorstand entschieden, ab dem Geschäftsjahr 2016 wieder zum früheren Dividendenmodell ohne Bonus zurückzukehren. Mit der Ausschüttung Ende April könne der Mitgliederbonus für 2015 letztmals bezahlt werden.

 

Karl Josef Högerle verabschiedet sich

Nach 23 Jahren als Vorstandsvorsitzender und die letzten 3 Jahre als Vorstandsmitglied verabschiedet sich Karl Josef Högerle zum 30.04.2016 in den Ruhestand. Hierüber berichten wir gesondert.

 

Süddeutsche Kammerphilharmonie bietet musikalischen Hochgenuss

Im Anschluss hörten die Mitglieder im Jubiläumsjahr der Bank ein Konzert der extra Klasse. Die Süddeutsche Kammerphilharmonie unter der Leitung von Florian Seitz und den Solisten Cornelia Lanz, Mezzosopranistin aus Biberach und Tenor Adam Sanchez aus Mexico nahmen die Zuhörer mit ins Traumland der Operette und faszinierender populärer klassischer Musikstücke. Das Orchester gab Auszüge aus den Operetten „Die Fledermaus“, „Die Czardasfürstin“, „Das Land des Lächelns“ und „Carmen“ zum Besten.

Gekonnt und mit viel Witz führte Dirigent Florian Seitz das Publikum durch das Programm und bot mit seinem Orchester einen wahren Ohrenschmaus. Viel Applaus gab es auch für die exzellenten Solisten Lanz und Sanchez, die einen hochkarätigen Abend mit ihren gesanglichen Leistungen abrundeten.